Kinderpost mit Abschied von Hasi Quari

Freitag, 19. März 2021

Ahoi und guten Morgen liebe Kinder! Ich, Hasi Quari gehe nun heute auf große Fahrt nach Hause und ich muss sagen, ich bin schon ganz schön aufgeregt. Lange Zeit war ich in eurer Kita und die beiden kleinen StadtSpatzen, die ihr bestimmt immer auf den Bildern gefunden habt, wollen mich gern begleiten. So war ich eben duschen und packe nun meinen Koffer. Kennt ihr eigentlich das Merke-spiel „Ich packe meinen Koffer?“ Die ehemaligen Wackelzahnkinder haben das Spiel bei ihrer Abschiedsfeier von der Kita auch gespielt (mehr...)

 

Kinderpost von Hasi Quari mit dem Traumzauberstab

Donnerstag, 18. März 2021

Guten Morgen ihr kleinen Träumer und hallöchen liebe Kinder!Hier ist euer Hasi Quari! Und was soll ich euch sagen?! Ich habe so komische Sachen heute geträumt! In meinem Traum sind mir andauernd Eier kaputt gegangen: Erst waren die bunten Eier für den Osterstrauß am Eingang runtergefallen, dann sind die gefärbten Frühstückseier aneinandergestoßen und geplatzt, die Fensterbilder in Ei-Form sind zerrissen… Mhhh, habt ihr auch so etwas Merkwürdiges geträumt? Ach, meine kleinen Träumer hier in meinem gemütlichen Körbchen haben auch noch ganz kleine Augen und sind wohl noch in Traumesland. Schau sie dir mal an! Welcher Traum sitzt da noch im Augenwinkel? … (mehr...)

Kinderpost von Hasi Quari im Geschichtenland

Mittwoch, 17. März 2021

Simsalabim und guten Morgen liebe Kinder! Ich, Hasi Quari bin schon gestern Abend ein paar Räume weiter gehoppelt und quasi in eine Zauberwelt gestolpert. Viele, viele fantastische Geschichten habe ich gelesen und am Ende bin ich mitten in den Büchern eingeschlafen. Na, könnt ihr mich irgendwo im Bücherregal entdecken? Ich bin dort nämlich gerade aufgewacht und muss einmal meine Ohren recken und strecken… Oh, seid mal ganz leise… Hört ihr auch den kleinen Häschen-Witz …? (mehr...)

Kinderpost von Hasi Quari und Mirabel

Dienstag, 16. März 2021

Guten Morgen Kinder и доброе утро Мирослав! Ich, Hasi Quari kann noch nicht so gut russisch, doch möchte ich Miroslav hiermit eine ebenso große Überraschung bereiten, wie er den Erzieherinnen zum Frauentag! Ist es gelungen? Ja, wo bin ich denn heute hingehoppelt und hineingeplumpst? Eben war ich noch im Wunderkammerregal im KreativRaum und holterdipolter schütten über mir die Kartons aus und ich bin verschüttet im … … … Mais auf dem Materialwagen! Ach ist das ein Hasenspaß! Ich schöpfe hier und ordne dort und schon ist es fertig, mein Mandala. Könnt ihr das auch? Mit Steinen, Moos, Zapfen …(web-Vollansicht nicht möglich)

Kinderpost von Hasi Quari und Rosalie

Montag, 15. März 2021

Einen schönen Start in die neue Woche wünscht euch Hasi Quari! Ich bin soeben mit Rotkäppchen… Ach nein! … Mit meiner in rot gekleideten Lady in red… Ach nein, so heißt sie auch nicht! … Mit meiner Lieblingspuppe Rosalie die Treppe hinaufgestiegen und wollte im WeltRaum in die Einkaufswelt eintauchen. Für die neue Woche brauchen wir ein paar Zutaten für unsere Küche. Die Einkaufsliste könnt ihr unten sehen. Fällt euch vielleicht etwas auf? Haben die Dinge etwas gemeinsam? Könnt ihr uns vielleicht beim Suchen der benötigten Sachen helfen?  (mehr...)

Kinderpost von Hasi Quari und den Bade-Entchen

Sonntag, 14. März 2021

Guten Morgen ihr Sonntagskinder!Ich, Hasi Quari liebe den Sonntag! Wollt ihr wissen, warum? Der Sonntag ist bei mir immer Badetag. Nachdem ich gestern am Bach auch noch die Stockenten getroffen habe, die bei all dem Regen vergnügt im Wallensteingraben gebadet hatten, habe ich mir überlegt, heute auch in der Kita ein Badevergnügen einzulegen. So habe ich mein Frühstück per Tablet an die Badewanne geholt, warmes Wasser eingelassen, mir ein Handtuch bereitgelegt, Musik angemacht und dann … (mehr)

Kinderpost von Hasi Quari und dem Graureiher

Samstag, 13. März 2021

Guten Morgen und Günadin! Euer Hasi Quari fühlt sich heute am Wochenende ziemlich einsam und klein in der großen Kita. Mein Sportsfreund Igel Igor ist mit seiner Freundin zum Picknick, die Zwerge sind im Wald zum Moossammeln verabredet, die Tiere fuhren zu den Oma´s und Opa´s im Garten helfen und die Regenbogenbande macht eine Team-Fortbildung beim Leguan. Mhhhh! Dann gehe ich eben raus auf den Hof. Oh, wen treffe ich denn da? Der Graureiher sitzt am Wallensteingraben … (mehr)

Kinderpost von Hasi Quari und dem Igel

Freitag, 12. März 2021

Hallihallo liebe Kinder! Hier ist euer Hasi Quari! Seid ihr alle daaaa??? Ja, wunderbar! Da erwarten mich mit einem Gong der Klangschale auch schon Fuchs, Pferd und Eich-hörnchen und laden mich zum beliebten Freitagskreis in den MultiRaum ein. In der Mitte steht eine Kerze im Freundeskreis, die ich mit einem langen Streichholz ganz alleine an-zünden darf, während die anderen singen: „Wir zünden eine Kerze an (mehr...)

Kinderpost von Hasi Quari und dem Osterkuchen

Donnerstag, 11. März 2021

Guten Morgen Ihr Lieben! Euer Hasi Quari ist heute ein Frühaufsteher! Wisst ihr warum? Ich habe solch einen großen Hunger und folge wieder meinem feinen Näschen. Da habe ich einen herrlich gedeckten Frühstückstisch in der Kleinen Gruppe gefunden und wer sitzt da? Kennt ihr die anderen am Tisch? … Das sind Hund Knuff, der Bär Orso, mein Freund Hase Liebre, der Teddy Nounours, das Schweinchen Pig und der der Affe Mono. Und wo findet ihr mich? Was seht ihr auf dem Frühstückstisch? Seht ihr 4 Unterschiede? (mehr...)

Kinderpost von Hasi Quari und den Schmunzelsteinen

Mittwoch, 10. März 2021

Hello and good morning! Did you sleep well? I really hope so. Euer Hasi Quari hat vom sportlichen Tag gestern sogar ein wenig Muskelkater in den Beinen. Ihr auch? Eben bin ich leise einen Raum weiter in den NaturRaum geschlichen und habe eine bisschen den Morgenkreis der Tiere dort belauscht, den sie einfach ohne Anja und die Kinder gemacht haben. Als der Zwerg mit einem Streichholz die Kerze angezündet hat, sagte er: „Ehe wir beginnen, tief im Herzen drinnen, zünden wir ein Lichtlein an, das uns leuchten und wärmen kann.“ Schöööön! Vielleicht ist der Spruch auch für euch zu Hause ganz nett? (mehr..)

Kinderpost von Hasi Quari im Labyrinth

Dienstag, 9. März 2021

Da bin ich wieder, Hasi Quari! Die Regenbogenbande schläft noch … , da schnuppert mein feines Näschen doch was Leckeres! Immer der Nase nach zieht es mich in euren BauRaum. Aber nanu! Was ist denn das? Kennt ihr so etwas? Jaaaa? Ein Labiling? Nein? Ist das ein Labürinn? Auch nicht? Ach, ein Labyrinth! Und schaut mal: Mitten drin sind die Möhrchen, die ich gerochen habe! Na, nix wie losgehoppelt! Aber welchen Eingang soll ich nehmen? Den Gelben …, den Roten … oder den Grünen? Zeigt ihr mir mal den Weg, damit ich schnell an meine Möhrchen komme? Auf die Pfoten, fertig los! (mehr...)

Kinderpost von Hase Quari und der Regenbogenbande

Montag, 8. März 2021

Hallihallo, ich bin Hasi Quari! Vor Kurzem machte ich mich auf den Weg zu den StadtSpatzen, um schon kurz vor Ostern in der Kita ein bisschen Zeit zu verbringen. Mhhhh, nun bin ich hier eingetroffen und es ist gar keiner da zum Spielen. Oder doch? Ich bin ganz leise und plötzlich höre ich feine Stimmchen. Da ist jemand am Tragen, Bauen, Klettern, Balancieren … … ahhh, guten Morgen! Ihr seid doch die Regenbogenbande der StadtGruppe, stimmt´s? Das ist ja schön, dass ich euch hier antreffe! Darf ich mitspielen? Und ihr StadtSpatzen-Kinder: Wir haben mal einen Selfi gemacht. Könnt ihr uns alle 12 der Regenbogenbande und auch mich Hasi Quari finden? (mehr...)

Coronabedingte Quarantäne für Kita-Kinder und MitarbeiterInnen

Vom 4.3. bis 18.3.21

Liebe Eltern, nach einer langen und für Viele entbehrungsreichen Zeit hat es uns nun kurz vor Impfstart der ErzieherInnen erwischt und bei mehreren wurden das Corona-Virus nachgewiesen. Es handelt sich nachweislich um die britische Mutation. Die Erzieherinnen hatten im Hofbereich Kontakt und in der Pausenvertretung ausgeholfen, so dass konsequent Krippe und Kindergarten in die Quarantäne überführt werden mussten. An euch/ Sie als Eltern recht herzlichen Dank für den heutigen reibungslosen Ablauf bei dervorzeitigen Abholung, den vielfach ausgedrückten Zuspruch und die pragmatischen Absprachen. Die Kinder haben die für sie spürbar andere Situation auch recht gut gemeistert, waren verständlicherweise über die frühe Abholung irritiert und einige wollten gar nicht los. Auch für den im Grunde fast durchgängigen sehr sensiblen Umgang mit Schnupfen, Fieber & Co der Kinder in den letzten Tagen danke ich im Namen des Teams! Und nun, was uns allen enorm am Herzen liegt: Den betreffenden KollegInnen geht es den Umständen entsprechend, niemand musste bisher in der Klinik behandelt werden und wir hoffen alle miteinander auf einen milden Verlauf ohne Folgeerkrankungen! Durchgerüttelt und geschüttelt nach diesen Tagen möchten wir alle kleinen und großen StadtSpatzen grüßen: Zwitschert ganz kräftig den Frühling herbei und bleibt schön gesund! Herzlichst. Dörte Joost & Team

Verlängerung der aktuellen Maßnahmen

StadtSpatzen-Betreuung 11.1.-31.1.21

Liebe Eltern, nun haben wir das neue Jahr einige Tage mit nur wenigen Kindern Willkommen geheißen und müssen auch weiterhin  die aktuell geltenden Landesvorschriften M-V zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf uns nehmen. Wie die Ministerpräsidentin Frau Schwesig am Abend des 5.1.21 verkündete, werden die Kitas weiterhin geöffnet sein, doch möchten die Familien nach bestehenden Möglichkeiten Kontakte meiden und die Kinder bitte zu Hause bleiben. "Unter einer vierzehntägigen Inzidenz von 50 im Landkreis dürfen wir auf Lockerungen hoffen, ab dem Erreichen der Inzidenz von 200 werden weitaus schärfere Maßnahmen ergriffen", so erläuterte der Wismarer Bürgermeister in der heutigen Telefonkonferenz die Situation. Für uns heißt das, wir betreuen die Kinder wie aktuell und werden jeweils freitags bis sonntags für die Folgewoche eine ONLINE-ABFRAGE ZU VERÄNDERUNGEN der benötigten Betreuung machen. D.h. Sie als Eltern brauchen auf die Abfrage nur reagieren, wenn sich Ihr Bedarf im Vergleich zur Vorwoche ändert. Neben der Gesundheitsbestätigung brauchen wir KEINE weiteren Formulare, da uns Ihre An-/Abmeldung online viel Arbeit erleichtert und wir in dieser Woche sehr gut mit den automatisiert erstellten Listen arbeiten konnten. Bei Fragen kommen Sie bitte wie immer auf mich zu. - Vielen Dank an dieser Stelle ab Sie für Ihr Durchhalten und Ihr Verständnis! Unserer Hochachtung aller Familien in dieser Zeit gegenüber sei Ihnen gewiss. Dies gilt aus meiner Sicht als Leitung auch meinen MitarbeiterInnen gegenüber, die im eigenen Spagat zwischen Familie, Gesundheit und Betreuung hier jeden Tag wertvolle Arbeit leisten. Ihnen/ uns alles erdenklich Gute! Dörte Joost

Corona-bedingte Schutzzeit M-V

Betreuungsabfrage 4.1. bis 8.1.21

Liebe Eltern, hinter uns liegt ein besonderes Jahr 2020 und vor uns ein mit viel Hoffnung verbundenes neues Jahr. Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen beschwingten, gesunden Start in das Jahr 2021 und bleiben Sie wie wir optimistisch und voll Vertrauen, dass wir das Jahr trotz eventueller Turbulenzen gut meistern werden. In Bezug auf die Betreuung der kleinen StadtSpatzen möchte ich Ihnen Folgendes ankündigen: Per E-Mail geht Ihnen heute der Link zur anonymen Online-Betreuungsabfrage in der ersten Januarwoche zu, die Sie bitte bis Sonntag 16 Uhr verbindlich beantworten. Entscheiden Sie bitte, welche Kinderbetreuung für Sie berufsbedingt nötig und angemessen in der corona-bedingten Schutzzeit ist, wobei bei Teilzeitkinder die maximale Betreuungszeit 8-14 Uhr bleibt. Der Blick in meinen Bekanntenkreis hat mir gezeigt, wie extrem unterschiedlich die Menschen in der Weihnachts- und Silvesterzeit mit dem Appell der Kontaktbeschränkung umgegangen sind und auch Erkrankungen plötzlich sehr nah kamen. Das StadtSpatzen-Team wird in der ersten Januarwoche nicht vollständig in der Betreuung arbeiten können, so dass es eine eingeschränkte Betreuungszeit bis 16.30 Uhr geben wird. Sollte Ihnen beruflich ein rechtzeitiges Abholen nicht möglich sein, melden Sie sich bitte bei mir im Büro bzw. per E-Mail, damit ich die Betreuung planen kann. Eingewöhnungen sollen gemäß Landesverordnung verschoben werden, wenn es die berufliche Situation nicht zwingend erforderlich macht. Zudem bitten wir Sie um Rücksicht, wenn Ihr Kind Erkältungssymptome (auch nur leichte) hat und lassen Ihr Kind zu Hause. Die Verpflegungsabrechnung berücksichtigt eine mind. dreiwöchige Abwesenheit über den Jahreswechsel mit dem Mindestbeitrag für Dez20, der erst am 8.1. geltend gemacht wird. Ich denke, dass wir gegen Ende der kommenden Woche in Anbetracht der Corona-Entwicklung einen nächsten Ausblick wagen können und von der Landesregierung die Entscheidung mitgeteilt bekommen, wie die Kita-Betreuung ab dem 11. Januar 2021 weitergehen kann. Gemeinsam wird es uns sicher gut gelingen, auf sicheren Bahnen und gesund im neuen Jahr zu landen. Danke für Ihre verantwortungsvolle Mitwirkung! Im Namen des gesamten StadtSpatzen-Teams grüßt Sie ganz herzlich Dörte Joost

Schutzzeit 16.12.2020 - 8.1.2021

Ausblick ins neue Jahr

Liebe Eltern, mit den neuen Corona-Beschränkungen haben wir uns nun auseinandergesetzt und Sie uns Ihre Betreuungssituation bzw. -bedarfe zur Kitabetreuung in der Schutzzeit bis Weihnachten rückgekoppelt.Vielen Dank für das Bemühen aller, dass wir auch in dieser Situation eine Kultur der Lösungssuche gelebt haben. Nach der wohlverdienten Weihnachtszeit werden uns die Einschränkungen jedoch weiter betreffen, auch wenn wir nach jetzigem Stand unsere StadtSpatzen-Türen in der Corona-Schutzzeit ab dem 4.1.2020 wieder öffnen. Dazu werde ich am 1.1.2021 vorraussichtlich eine Online-Abfrage durchführen. Bitte schauen Sie daher zwischen dem 1.1. und 3.1.2021 in Ihr Mailpostfach und reagieren Sie auf die eingegangene Abfrage. Vielen Dank!
Für Kinder, die mindestens 3 Wochen nicht bei den StadtSpatzen betreut werden und auch kein Mittagessen abholen, werden wir die Verpflegungskosten wie bereits im Frühjahr bis auf den Mindestbeitrag zur Finanzierung unserer Küchenfee reduzieren. Die Verpflegungsabrechnung für Dezember 2020 wird daher erst in der 1. Januarwoche erfolgen.
Bis zu unserem Wiedersehen wünschen wir Ihnen und den Kindern ein schönes Weihnachtsfest und einen gelingenden Rutsch ins neue spannenden Jahr! Dörte Joost & Team

Kindertagesstätten in MV bleiben geöffnet, aber ...

Kinder sollen zu Hause bleiben!

Liebe Eltern, die sich widersprechende Mitteilung der Bundeskanzlerin, die eine bundesweite Schließung der Kitas und Schulen mit Notbetreuung vorsieht, und die Entscheidung der Landesregierung MV, die von durchgehend geöffneten Kitas trotz "hartem Lockdown" für alle anderen Bereiche spricht, gab es heute verständlicherweise Verwirrungen und viel Gesprächsbedarf. Da die diesbezügliche Landesverordnung erst morgen abend beschlossen wird, wir aber die Betreuung organisieren müssen, werde ich morgen früh abermals eine persönliche Abfrage zur Betreuungsnotwendigkeit für den 16.-18.12.20 vornehmen. Wie die Kanzlerin eindeutig gebeten hat: "Beschränken Sie all die Kontakte ihrer Familienmitglieder auf ein Mindestmaß! Wir wollen auch nächstes Jahr wieder mit unseren Großeltern Weihnachten feiern. Schützen Sie sich und Ihre Lieben!" Daher gebe ich Ihnen den Appell der Landesregierung uneingeschränkt weiter: "Lassen Sie Ihre Kinder in der Zeit vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021 möglichst zu Hause. Nehmen Sie die Betreuung in Krippe, Kita, Hort und in der Kindertagespflege nur dann in Anspruch, wenn Sie die Betreuung Ihrer Kinder nicht selbst oder im Familien-/Freundeskreis oder Nachbarschaft sicherstellen können."
Unsererseits werde ich mehrere Erzieherinnen aus gesundheitlichen Gründen und zur Betreuung ihrer eigenen Kinder ab dem 16.12.20 nicht im Betreuungsalltag einsetzen. Für angemeldete Kinder können Sie von zusammengelegten Spielgruppen ausgehen. Das vorbereitete Krippenspiel und die Weihnachtsfeier am 18.12. werden wir als Fest zur Neujahrsbegrüßung umfunktionieren und zu gegebener Zeit den Faden wieder aufnehmen. Trotz allem: Mit herzlichen vorweihnachtlichen Grüßen von Dörte Joost & Team

Harter Lockdown beschlossen

Konsequenzen für unsere Kita-Betreuung vom 16.12.20 bis 10.1.21

Liebe Eltern, heute am 3. Advent wurde der sogenannte "harte Lockdown" mit zahlreichen Einschränkungen im öffentlichen Leben beschlossen. Dies wird auch unsere Kitabetreuung vom kommenden Mittwoch, den 16. Dezember 2020 bis Sonntag, den 10. Januar 2021 betreffen. "Schüler und Kita-Kinder sollen ab Mittwoch für zunächst dreieinhalb Wochen wann immer möglich zu Hause betreut werden. Ausnahmen sind möglich. Laut Beschlusspapier sollen Schulen dafür entweder grundsätzlich geschlossen werden, oder die Präsenzpflicht werde ausgesetzt, das bedeutet Unterricht zu Hause. In Kindertagesstätten werde analog verfahren. Wie im Frühjahr soll es aber eine Notbetreuung geben. An den Schulen sollen Ausnahmen für Abschlussklassen möglich sein. Für Eltern werden zusätzliche Möglichkeiten geschaffen, für die Betreuung der Kinder im genannten Zeitraum bezahlten Urlaub zu nehmen." (Quelle: www.tagesschau.de).

Für die konkrete Organisation der Notbetreuung der StadtSpatzen müssen wir noch auf die Verordnung der Landesregierung und die Umsetzungsformalien der Kreisverwaltung warten. Über die vorzeitige Vorführung des geplanten Krippenspiels werden wir im Team am Montag beraten. Ihnen/ euch allen die herzlichsten Grüße von Dörte Joost & Team

Vorbeugende Info vom Land M-V

Informationsflyer für Eltern

Liebe Eltern, in Verbindung mit herzlichen Grüßen in die Adventszeit möchte ich Sie/ euch auf diesem Wege über die Maßnahmen informieren, die im Falle eines positiven Corona-Falls in unserer Einrichtung gelten würden. Bitte lesen Sie sich/ ihr euch dieses Dokument (deutsch/ englisch) aufmerksam durch.

Darüber hinaus möchte ich an Sie/ euch als Eltern nochmals appellieren, dass die Aufenthalte in Bring- und Abholsituationen zur Vermeidung von Kontakten nach wie vor kurz gehalten und auf das Notwendigste reduziert werden müssen. Insbesondere 8 Uhr, 14 Uhr sowie nach 16 Uhr halten sich einige Familien ausdauernd und auf andere wartend im Haus auf. Zum Schutz aller muss dies dringend vermieden vermieden werden.

Da wir in diesem Jahr keine Weihnachtszeit mit gemeinsamen schönen Stunden erleben können, habe ich eine neue Rubrik "Weihnachtszeit" auf der Homepage eingerichtet. Hier versuche ich täglich einen eingefangenen Moment zum Teilen einzustellen. Ihnen/ euch allen eine geruhsame Vorweihnachtszeit. Dörte Joost & Team

(Noch) Keine weiteren Einschränkungen

Bitte Hygieneregeln einhalten

Liebe Eltern, die steigenden Infektionszahlen des Corona-Virus beobachten wir derzeit alle mit großer Aufmerksamkeit. Aus diesem Grund lassen Sie uns alle weiterhin präventiv Abstand halten - Mundschutz tragen - Hände waschen. Zu unserer Aufmerksamkeit gehört auch, dass wir alle beim Auftreten von Erkältungssymptomen vorsichtig sind. In diesem Fall ist Ihr erster Ansprechpartner immer Ihre Hausarzt-/Kinderarztpraxis. Dort kann entschieden werden, ob sie krankgeschrieben werden müssen oder sogar auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet werden muss. Aktuell ist das auch telefonisch möglich.
Sollte es in Zukunft zu einem bestätigten Corona-Fall mit direktem Kontakt innerhalb unserer Kita geben, müssen wir uns auf eine vierzehntätgige Quarantäne und komplette Schließung einstellen. Lassen Sie uns alle dazu beitragen, dies mit der Einhaltung der Hygieneregeln bestmöglich zu verhindern.
Mit einem Daumen drückenden StadtSpatzen-Gruß von Dörte Joost und Team

Kita-Leben im November

Wichtiges auf diesem Wege

Liebe Eltern, in der aktuellen Situation möchten wir Sie auf diesem Weg auf dem Laufenden halten. Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese Seite, da ich aus dem Homeoffice heraus keine spontanen Rundmails und Newsletter versenden kann. Im Augenblick versuche ich als Kontaktperson 2. Grades freiwillig den Kontakt zu Dritten zu minimieren, um mögliche Corona-Ansteckungen auszuschließen. Sie erreichen mich aktuell per E-Mail sowie die Teams über die bekannten Durchwahlen -21 (Krippe) und -22 (Kiga). Wie es bereits meine Familie gestreift hat, so müssen wir aktuell auch mit weiteren Infizierten in unserem näheren Umfeld rechnen. So kann es sein, dass wir trotz der Entscheidung der Bundes- und Landespolitik für weiterhin geöffnete Kitas und Schulen mit Einschränkungen und kurzfristigen, vorübergehenden Schließungen rechnen müssen. Bitte passen Sie alle gut auf sich auf, achten Sie auf den vollständigen Mund-Nase-Schutz im Haus, halten Sie Abstand und waschen Sie sich stets gründlich die Hände beim Betreten der Kita. Danke für Ihr Mitwirken! Nichts desto trotz bleiben wir alle hoffnungsvoll, erfreuen uns an den schönen kleinen Momenten mit Ihren Kindern und rauschen mit dem Herbstlaub durch diese bunte Zeit. StadtSpatzen - Grüße von Dörte Joost & Team