An Sie, liebe Eltern:

Ein großartiges Dankeschön!

Ein erfahrungsreiches, bemerkenswertes, extrem intensives und anstrengendes Jahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen. Ohne Ausnahme hat dieses Jahr uns alle in ungeahnter Dichte an Ereignissen, Handlungszwängen, Entscheidungsdruck und dem Gehen auf unbekanntem Terrain gefordert, häufig bis an die Grenze der strukturellen Voraussetzungen und persönlichen Möglichkeiten. Außerdem sind wir uns lediglich in Bring- und Holsituationen begegnet, konnten viel weniger miteinander teilen, als wir uns gewünscht hätten. Aber Sie als Eltern, die Kinder und das gesamte Team haben uns gestützt, viel Kraft, Hoffnung und Zuversicht gegeben - aus unserer Sicht hoffentlich in beide Richtungen. Dafür möchte wir DANKE sagen. Danke für die Bereitschaft, all dem noch nie Dagewesenen offen gegenüber zu stehen, stetig mit uns nach Lösungen zu suchen, Rücksicht in Engpässen zu nehmen und Bedürfnisse ganzheitlich im Blick zu haben. Wir freuen uns auf das neue Jahr, auf die weitere Begleitung Ihrer Kinder und wünschen Ihnen jetzt erst einmal von Herzen eine wunderschöne Weihnachtszeit mit viel Licht und Kerzenschein im Kreise Ihrer Familie.
Anja Graeff und Dörte Joost

Freitagskreis in kleiner Runde

18.12. Weihnachten naht und es wird ruhiger

Anstelle des geplanten Krippenspiels unserer Wackelzahnkinder und der anschließenden Weihnachtsfeier, was ja leider verschoben werden muss, hatte der heutige Tag etwas von Vor-Urlaubsstimmung. So trafen wir uns ein letztes Mal im Freitagskreis, zählten die vielen Kerzen, die wir anzündeten bis zur 18, sangen die Weihnachtslieblingslieder der Kinder und lauschten noch einmal der Weihnachtsgeschichte, die mit schönen Bildern versehen war. Danach wurde gespielt, aufgeräumt und upps, da war ja noch so Vieles zu besprechen. Upps, wer füttert denn eigentlich Weihanchten unsere Fische? Upps, und wer gießt die Blumen? Upps, was machen wir eigentlich mit den Resten im Kühlschrank? Die schaffen wir ja gar nicht aufzuessen! Upps, sollten wir vielleicht noch mal so richtig aufräumen, bevor das Christkind bzw. der Weihnachtsmann kommt? ... Und schon gab es so einiges zu tun. Upps, außerdem haben heute schon so viele Kinder "Tschüss und schöne Weihnachten!" gewünscht. Upps, schon ist Weihnachten! Inmitten einer aufwühlenden Zeit!

In Vorfreude auf die 4. Kerze

17.12. Vollends im Bastelmodus

Während bereits einige Kinder durch die Corona-Empfehlungen zu Hause waren, wurde es heute bei uns mit sanfter Weihnachtsmusik immer ruhiger. Inspiriert und entspannt ließen wir uns schließlich mit Haut und Haaren (und das im wahrsten Sinne des Wortes) auf die weihnachtliche Kreativität ein: Es wurden geschmückte Tannenbäume gemalt, Anhänger gestanzt und verziert und die weihnachtliche Fensterdeko vervollständigt. Ein schöner Tag, der uns Großen und Kleinen weitere Vorfreude auf die 4. Kerze am Wochenende bescherte.

Einen Wunsch frei

16.12. Lieblingsessen selbst gemacht

In etwas kleineren Runde hatten die Kinder heute einen Wunsch frei. So wurde heute eine Yoga-Atemübung mit einem Stern ausprobiert, nach Herzenlust gebastelt und Ketchup mit Pommes selbst gemacht. Warum nicht?!? In der Krippe lauschten die Kinder heute beim Adventsgärtlein der Geschichte "Der kleine Hase feiert Weihnachten" und die größeren Krippenkinder erlebten eine weihnachtliche Klanggeschichte mit Bewegung im MultiRaum.

Wenn es außen trubelig wird ...

15.12... heißt es spielend zur Ruhe kommen

Der heutige Tag forderte uns Großen viel Organisationstalent ab. So fand bereits früh morgens die Betreuungsabfrage für die kommenden Tage in der sogenannten "Schutzzeit" statt und wir suchten nach Lösungen für alle individuellen Fragestellungen des Kita-Alltags. Umso wichtiger fanden wir es heute, gemeinsam mit den Kindern in eine Spiel- und Geschichtenwelt einzutauchen, die uns zurück in die Weihnachtsstimmung holt. So wurde für gleich mehrere Geschichten das Erzähltheater herausgeholt, im BauRaum eine Lichterstadt gebaut und unten in der Küche duftete es nach selbstgebackenen Haferplätzchen. "Kinder, lasst uns weiter weihNachten!"

Die letzten Aktionspäckchen

14.12. Elterngeschenke gehen auf den Weg

Mit ganz viel Sorgfalt und Vorfreude haben die Kindergartenkinder in den letzten Tagen ein Geschenk für die Eltern vorbereitet und heute mit nach Hause genommen. Ob sie es wohl gut versteckt haben oder konnten sie die leuchtenden Augen von Mama/ Papa gar nicht erwarten und es wurde sogleich ausgepackt? Zudem war es heute in der Aufregung um die neuen Corona-Lockdown-Vorgaben bestimmt für die Eltern schön, ihr Kind aufgeregt und glücklich zu sehen. Darüber hinaus wurden heute die letzten Eltern-Päckchen ausgepackt und z.B. eine süße Adventskerze erstellt und ein Schneemann gebastelt. Im Säcklein des Adventsgärtleins in der Krippe steckte heute eine musikalische Weihnachtsbäckerei. Nach all den Aufregungen trafen wir uns am Ende mit kleinen Leuchten in der Höhle und freuten uns an der geheimnisvollen Stimmung.

Fröhliche Weihnacht überall

11.12. Musikalischer Freitagskreis

Was für eine Freude?!? Wir haben einen Hauch von Schneeflocken in unserem Garten und vor der Kita gefunden! Das war sogleich Thema im Freitagskreis bei den Krippenkindern und ein Fingerspiel zum Schneemann wurde gelernt. Bei den Großen hingegen bestand der Freitagskreise aus vielen, vielen Kerzen und noch mehr Weihnachtsliedern. Wie schön, sie alle einmal hoch und runter zu singen. Außerdem gab es heute eine Geschichte von einem Jungen, der sich spontan traute vor allen Kindern einen Fantasie-Morgenkreis vorzuführen. Ganz großartig!

Fantasie in der Weihnachtszeit

10.12. Vom Lebkuchenhaus zum Höhlen-Picknick

Aus einem der geheimnisvollen Eltern-Päckchen wurden heute Lebkuchenhäuschen hervorgezaubert. Nachdem es liebevoll gestaltet war, gab es sogar noch selbstgemachtes Popcorn. In anderen Räumen verzierten plötzlich helle Sterne die Fensterflächen und es wurden Tannenbäume in verschiedenster Größe und Tradition gemalt. Während einige über mittag bestimmt vom Tannenbaum zu Hause träumten oder in der Ruhgruppe einer Geschichte lauschten, kühlten sich die Großen entweder draußen ab oder waren in der Musizierstunde bei Regina. Am Ende des Tages freuten sich die Kinder besonders über ein Kekspicknick in der Deckenhöhle. Wir denken, die Kinder hatten heute einen glücklichen Tag!

Bezaubernder Weihnachtsschmuck

9.12. Kreativität von Raum zu Raum

Heute standen Naturmaterialien, Farbe, Kleber und natürlich Glitzer bei all unseren Kindern hoch im Kurs. So wurden heute Weihnachtswichtel zum Leben erweckt, Tannenbaumschmuck aus Holzstäbchen, Kerzenhalter in Tannenbaum- und Schneemannform aus Gips verziert, auch in der Krippe Tannenbäume bemalt und nicht zuletzt leckere selbstgemachte Kekse zu beliebten Dezemberliedern genascht.

Herrlicher Duft der Weihnachtsbäckerei

8.12. Zwischen Mehl und Milch ... Bienenwachs und Bastelangebot

Alle Großen und Kleinen zog es heute immer mal wieder Richtung Kindergartenküche ... mmhhhh, was für ein herrlicher Duft! Hier wurde gebacken, andernorts aus Bienenwachswaben Kerzen gefertigt, nebenan Tannenbaumschmuck gebastelt und zu einer Weihnachtsgeschichte eine Yoga-Reise unternommen. Wenn es doch nur nicht so kalt und so früh dunkel wäre, würden wir nach einem so herrlichen Morgen nachmittags gern ausgiebiger auslüften.

Hoher Besuch

7.12. St. Nikolaus kommt zum Frühstück

An unserer heutigen großen Frühstücktafel, die mit Tannengrün und roten Giebelhäusern verziert war, hatten wir seltenen Besuch. Der Nikolaus war noch in der Gegend und kam vorbei, unseren Krippen- und Kindergartenkindern von seiner Geschichte aus der Stadt Myra zu erzählen. Dazu überreichte er den aufgeregten Kindern einen kleinen Nikolausgruß und wir sangen ihm zum Dank zwei schöne Lieder. "Bis zum nächsten Jahr", riefen die Kinder ihm nach! Danach war der Nikolaus auch noch oben bei den ErzieherfachschülerInnen im Pädagogischen Forum und erntete erstaunte Gesichter. Was für ein aufregender Montagmorgen!

Bilderbuchkino und bezauberndes Solo

4.12. Freitagskreis mit Pippi in Weihnachtsstimmung

Ganz bezaubernd fanden wir heute den Freitagskreis der großen Kindergartenkinder. Nachdem wir in Vorfreude auf Sonntag die 2. Adventskerze anzündeten, wurde erzählt und gezeigt, wie Pippi Langstrumpf einmal mit dem Tannenbaum auf dem Kopf fröhlich Weihnachten feierte. Anschließend gab es spontan ein wunderschönes Solo mit umgedichtetem "Oh Tannenbaum". Nach den vielen tollen Angeboten in der Woche genossen wir anschließend das Freispiel, da wirklich alle Räume geöffnet werden konnten und in Kleingruppen versunkenes Spiel stattfand. In der Krippe riefen die Kleinen heute beim Adventsgärtlein in großer Runde bereits den Nikolaus herbei. Welch schöner Freitag! 

Am Ende lecker Stockbrot

3.12. Zwischen lausekalt und kuschelig warm

Während es heute zum ersten Mal frostig kalt war, hatten wir es zuerst in allen Gruppen kuschelig und gemütlich. So lasen wir bei Kerzenschein z.B. Die kleine Eule feiert Weihnachten, schauten das Klappbilderbuch zur Weihnachtsgeschichte an bzw. machten zu einem Weihnachtslied Yoga-Stop-Tanz. Danach ging es für Klein & Groß warm eingepackt raus an die Feuerschale, wo die Kindergartenkinder den angesetzten Teig zu Stockbrot machten. Die Krippenkinder staunten abermals gebannt in das Feuer und bekamen die eine oder andere Ecke vom Stockbrot ab :)

Kling Glöckchen klingeling

2.12. Zwischen Glöckchen und Lebkuchenhaus

Ein Singen und Klingen ging heute von der Krippe aus. Während hier viele kleine roten Glöckchen zum Einsatz kamen, wurden im Kindergarten die ersten Lebkuchenhäuschen gestaltet und ein schelmischer Weihnachtswichtel entdeckt. Welch leuchtenden Augen einerseits und skeptischen Fragen andererseits danach durch die Kita zogen, kann man sich vielleicht vorstellen? Genauso aufregend ging es in der Krippenspiel-Probe weiter, doch wichen hier die Fragen dem allgemeinen Gekiecher der Engel und Könige. Wir sind uns sicher, wir werden noch viel Spaß haben!

Unsere Gruppenräume im Kreativmodus

1.12. Erste Eltern-Päckchen gelüftet

In geheimer Mission wurden so einige Angebotspäckchen von Eltern gepackt und fanden sich auf unserem Adventstisch wieder. Welch Aufregung! So wurden heute die ersten Päckchen gelüftet und zum Beispiel fröhliche, watteweiche Weihnachtsmanngesichter gestaltet. Nebenan lauschten andere Kinder der Geschichte "Tomte und der Fuchs" und im Treppenbereich wurde ein Weihnachtsbaumplakat gestaltet. Der Dezember hat gerade erst angefangen und es sieht schon jetzt richtig weihnachtlich aus.

Maria und Josef machen sich auf den Weg

30.11. Unser Moos-Adventsgärtlein in der Krippe

Noch nach gutem Öl duftet der eigens vom Hausmeister gefertigte Holzkasten für unser Adventsgärtlein. Aus Moos, Zapfen, Lampions, Hagebutten und mit Kerzen auf Äpfeln geschmückt bildet er unsere Mitte des täglichen Morgenkreises. So erzählten wir heute die Geschichte von Maria und Josef, die sich mit ihrem Esel auf den Weg machten. Auch im Kindergarten war die Weihnachtsgeschichte heute Thema der Wackelzahnkinder. Sie bildete den Start für das geplante Krippenspiel kurz vor Weihnachten. Andere Kindergartenkinder kauften heute in der Stadt Bastelutensilien ein, lasen eine Weihnachtsgeschichte, tupften mit viel Fingerspitzengefühl einen Stern und starteten Heimlichkeiten :)

Freitagskreis zur Adventseinstimmung

27.11.2020 Adventskranz, Gestecke und Adventsgärtlein

Erstmalig nahmen wir heute unsere selbstgemachten Weihnachtsliederhefte hervor und stimmten uns in die Weihnachtszeit ein. So schmückte ein grüner Kranz die Mitte unseres großen Freitagskreises, der von den Kindern stimmungsvoll geschmückt wurde. Woher kommt eigentlich der Brauch mit dem Adventskranz? Auch darüber haben wir gesprochen. Anschließend öffneten wir die vorbereiteten Gruppenräume als Adventswerkstatt. Hier konnten alle Kindergartenkinder ein Adventsgesteck anfertigen und stolz mit nach Hause nehmen. Bei den Krippenkindern wurde heute gemheimnisvoll das Adventsgärtlein vorbereitet und wir freuen uns schon auf die staunenden Gesichter am Montag. 

Kinderyoga-Adventskalender

Entspannung für Kinder und Eltern zu Hause

Während Anja mit den kleineren und größeren Kindergartenkindern bereits regelmäßig Achtsamkeits- und Yogaübungen durchführt, möchten wir Ihnen/ euch als Eltern diesen ganz besonderen Adventskalender für zu Hause ans Herz legen > www.kinderyoga-adventskalender.de. Einzelne Yoga-Geschichten werden die Kinder vielleicht sogar wiedererkennen, da Anja bei den Yoga-LehrerInnen dieser Webseite bereits Fortbildungen gemacht hat. Das wäre ja eine yogische Überraschung ;) Viel Freude wünschen die StadtSpatzen-ErzieherInnen